Evolution. Revolution. Solution. Das Portal für Typografie.
Automatische Größenänderung bei Textrahmen

Automatische Größenänderung bei Textrahmen

Seit InDesign CS6 ist es möglich die Größe von Textrahmen automatisch zu ändern. Sprich: InDesign organisiert die Werte von Höhe und Breite – je nach Textmenge – selbst.

Eine Textrahmenlänge muss an sich nicht mehr vordefiniert sein. InDesign arbeitet mit der neuen Funktion ähnlich wie in Word. Verlängert oder verkürzt sich ein Text innerhalb einer Textbox/Textrahmen, so ändert sich die Größe automatisch selbst. Dies hat zum Vorteil das die Größe von Textrahmen nicht auf Verdacht angelegt werden muss, oder der Textrahmen andere Elemente immer wieder überlagert oder das sogar unbemerkter Übersatz im Layout entstehen kann.

Für die Funktion benötigt InDesign jedoch trotzdem das Erstellen eines Textrahmens. Klickt man mit der rechten Maustaste oder mit der Ctrl-Taste auf die Textbox, so gelangt man in das Optionenmenü und kann dort die Textrahmenoptionen für die ausgewählte Textbox definieren. Im dritten Reiter »Automatische Größe ändern« befindet sich die besagte Funktion.

Sollte sich der Textrahmen automatisch an die Textmenge im Textrahmen anpassen, muss die Funktion aktiviert werden.

Standardmäßig ist die Funktion auf »Nie« gesetzt. Die Größe sich automatisch bei Höhe, Breite oder bei beidem zu verändern. Wie in InDesign gewohnt, kann die Ausgangsposition für die Größenveränderung/-modifikation bestimmt werden. Je nach Größenänderungs-Option lassen sich unterschiedliche Positionen auswählen.

Erhält der Textrahmen zusätzlichen Text, so verlängert sich ab sofort der Textrahmen selbst.

InDesign darf dem Textrahmen auch seine Grenzen vorschreiben. Unter »Beschränkungen« lassen sich Mindesthöhe und Mindestbreite als Richtlinie definieren.

Kommentare & Meinungen

Wirklich nützlich, vielen Dank für den Tipp.

01
Jonas
18.10.2012

Find ich auch cool. Das dumme ist nur wenn man das Textfeld auch noch in der Breite variabel lässt und das Häckchen bei «keine Zeukebumbrüche macht und dann einen Bindestrich zum trennen auf die neue Zeile setzt, spielt InDesign verückt. Ein Bindestrich darf dann nicht in der längsten Zeile sein???

02
Roman
09.11.2012

Kommentar schreiben