Evolution. Revolution. Solution. Das Portal für Typografie.
OpenType

OpenType

Typo-Wissen über OpenType kurz und bündig erklärt.

OpenType ist ein Schriftformat, das in Sachen Technik TrueType und PostScript-Type-1 weit überlegen ist. TrueType bleibt jedoch im Gegensatz zu Type-1-Fonts weiterhin bestehen. OpenType besitzt durch die Unicode-Kodierung viele Vorteile:

OpenType ist plattformübergreifend

Zwar ist TrueType auch für jedes Betriebssystem tauglich, jedoch war das beim Type-1-Zeichensatz nicht der Fall. Hier gab es unterschiedliche Dateien für Windows und Mac OS. OpenType ist für (fast) alle Betriebssysteme nutzbar und integriert zudem Drucker- und Bildschirmfont in einem.

Typografisches Geschick

OpenType hat ein ganz großes Herz für Typografie. Ligaturen, Zeichenkombinationen etc. umfasst OpenType. Zudem lassen sich mit Programmfunktionen automatische Brüche je nach Zeichenvorrat automatisch über OpenType erstellen.

Viel Zeichen im Gepäck

Nur 256 Zeichen hatte Type-1 zur Verfügung. Bei Unicode sieht das ganz anders aus: bis zu 65536 Glyphen sind pro Font speicherbar. Somit können verschiedene Ziffernformen, Kapitälchen oder weitere Sonderzeichen in eine Schriftdatei eingefügt werden.

Kommentare & Meinungen

Kommentar schreiben